Wichtige Weichenstellung für die Läger der Agrofert Deutschland


Pressemitteilung der AGROFERT Deutschland GmbH – 06.06.2013

 

 

 

Für 2012 wurde eine Gesamtmenge von 1.190.453 Tonnen Düngemittel und Agrarprodukte abgerechnet. Die Handels- und Abwicklungsaktivitäten werden ebenfalls zentralisiert. Die Investitions-und Sanierungsarbeiten an den unterschiedlichen Lagerstandorten des Unternehmens in Höhe von annähernd 20 Millionen Euro werden Ende 2013 planmäßig abgeschlossen sein. Das Lager in Bischofswerda dient als zentraler Standort der Agrofert Deutschland GmbH und wird entsprechend ausgebaut. Für das vorhandene Hochsilo mit einer Lagerkapazität von 22.500 Tonnen ist eine umfassende Sanierung erfolgt. Weiterhin ist am Standort Bischofswerda ein neues Flüssigdünger-Tanklager errichtet worden. Auch das Lager in Leubnitz gehört zu den Hauptlägern der Agrofert Deutschland-Gruppe. Hier sollen die Lagerkapazitäten perspektivisch weiter ausgebaut werden. An den anderen Lagerstandorten erfolgen ebenfalls kontinuierlich Instandhaltungs-, Reparatur- und Investitionsmaßnahmen.